Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Oberlandesgericht Hamm
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 24.06.2005
Aktenzeichen: 9 U 37/05

Schlagzeile:

Sachverständiger, falsches Gutachten, Haftung, Vereidigung, Falscheid

Schlagworte:

Falscheid, Gutachten, Haftung, Sachverständiger, Vereidigung

Wichtig für:

Kurzkommentar:

Der wegen eines vermeintlich falschen gerichtlichen Gutachtens auf Schadenersatz in Anspruch genommene Sachverständige haftet nicht nach §§ 823 Abs. 2 i.V.m. §§ 163, 154 StGB (fahrl. Falscheid, Meineid), wenn er sich ohne vorausgegangene Anordnung seiner Vereidigung durch das Gericht bei seiner gerichtlichen Anhörung im voraus auf seinen allgemein geleisteten Sachverständigen beruft.

Die Audio-CD von NWB

zur Suche nach Steuer-Urteilen