Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 22.10.2014
Aktenzeichen: I R 39/13

Vorinstanz:

FG Köln
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 08.05.2013
Aktenzeichen: 10 K 3191/12

Schlagzeile:

Änderung der Steuerfestsetzung nach rechtskräftiger Bestätigung eines Insolvenzplanes

Schlagworte:

Änderung, Insolvenz, Insolvenzplan, Körperschaftsteuer, Steuerfestsetzung

Wichtig für:

Gewerbetreibende

Kurzkommentar:

Die nachinsolvenzliche Änderung einer vorinsolvenzlich erfolgten Körperschaftsteuerfestsetzung gemäß § 164 Abs. 2 AO ist nach rechtskräftiger Bestätigung eines Insolvenzplanes, der die vom Finanzamt angemeldete und im Prüfungstermin vom Steuerpflichtigen nicht bestrittene Körperschaftsteuerforderung erfasst, nicht mehr zulässig.

Die Audio-CD von NWB

Normen:
AO § 164 Abs. 2, § 251 Abs. 2 Satz 1 und 2, § 251 Abs. 3
InsO § 185, § 217 Satz 1, § 254 Abs. 1, § 254 Abs. 3, § 257
FGO § 110 Abs. 2

zur Suche nach Steuer-Urteilen