Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Finanzgericht Berlin-Brandenburg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 08.12.2015
Aktenzeichen: 6 K 6215/12

Schlagzeile:

Anwendung des § 15b EStG auf definitive Veräußerungsverluste bei Steuerstundungsmodellen

Schlagworte:

Steuerstundungsmodell, Veräußerungsverlust, Verlustabzugsbeschränkung, Verlustausgleich

Wichtig für:

Kapitalanleger

Kurzkommentar:

§ 15b Abs. 1 EStG ist teleologisch dahingehend einzuschränken, dass das Verlustausgleichsverbot nur laufende Einkünfte, nicht hingegen definitive Veräußerungs- und Aufgabeverluste aus der Beteiligung an einem Steuerstundungsmodell erfasst.

Die Audio-CD von NWB

Das Urteil des Finanzgerichts ist nicht rechtskräftig. Die Revision gegen das Urteil des Finanzgerichts ist beim Bundesfinanzhof anhängig. In der offiziellen Datenbank des höchsten deutschen Steuergerichts sind folgende Informationen zu dem anhängigen Verfahren aufgeführt:

BFH Anhängiges Verfahren, IV R 2/16 (Aufnahme in die Datenbank am 20.5.2016)
Ist § 15b Abs. 1 EStG teleologisch dahingehend einzuschränken, dass das Verlustausgleichsverbot nur laufende Einkünfte, nicht hingegen definitive Veräußerungsverluste aus der Beteiligung an einem Steuerstundungsmodell erfasst?
-- Zulassung durch FG --
Rechtsmittelführer: Verwaltung
EStG § 15b Abs 1; EStG § 15b Abs 4; EStG § 10d Abs 2; GG Art 3 Abs 1
Vorgehend: Finanzgericht Berlin-Brandenburg , Entscheidung vom 8.12.2015 (6 K 6215/12)

zur Suche nach Steuer-Urteilen