Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Finanzgericht Münster
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 26.03.2001
Aktenzeichen: 4 K 7352/99 E

Schlagzeile:

Ablösung eines bei Vermögensübergabe vereinbarten Wohnungsnießbrauchsrechts als dauernde Last

Schlagworte:

Angehörige, Dauernde Last, Sonderausgabe, Vermögensübergabe, Versorgung, Vertrag

Wichtig für:

Alle Steuerzahler

Kurzkommentar:

Zahlungen an die Mutter zur Ablösung eines im Rahmen der Vermögensübergabe vereinbarten Wohnungsnießbrauchsrechts stellen dauernde Lasten dar und sind als Sonderausgaben in voller Höhe steuermindernd zu berücksichtigen.

Die Audio-CD von NWB

Das Urteil des Finanzgerichts Münster ist nicht rechtskräftig. Das Aktenzeichen beim Bundesfinanzhof lautet X R 38/01. Die anhängige Rechtsfrage lautet:
Zahlungen an die Mutter zur Ablösung eines im Rahmen der Vermögensübergabe vereinbarten Wohnungs-/Nießbrauchsrechts als dauernde Last. Tatsächliche Durchführung des Versorgungsvertrags (Fremdvergleich), wenn eine vereinbarte Wertsicherungsklausel nicht eingehalten wird?

zur Suche nach Steuer-Urteilen