Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 15.05.2002
Aktenzeichen: I R 53/00

Vorinstanz:

FG Baden-Württemberg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 13.04.2000
Aktenzeichen: 6 K 194/97

Schlagzeile:

Bankübliche Geschäfte im Sinne des Körperschaftsteuergesetzes

Schlagworte:

Ausland, Bankübliche Geschäfte, Finanzierungsgesellschaft, Konzern, Körperschaftsteuer, Muttergesellschaft, Refinanzierungsaufwendungen, Verdeckte Gewinnausschüttung

Wichtig für:

Banken

Kurzkommentar:

Bankübliche Geschäfte i.S. von § 8a Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 KStG 1991 sind Bankgeschäfte i.S. von § 1 KWG, die ihrer Art nach denen entsprechen, die voneinander unabhängige Dritte unter gleichen oder ähnlichen Verhältnissen vereinbart hätten. Es sind dies auch Geschäfte, die mit konzernabhängigen Tochtergesellschaften getätigt werden, die nicht selbst Kreditinstitute sind.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Der Bundesfinanzhof weicht mit seiner Entscheidung von Tz. 70 des BMF-Schreibens vom 15. Dezember 1994 ab.

zur Suche nach Steuer-Urteilen