Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesministerium der Finanzen
Art des Dokuments: BMF-Schreiben
Datum: 05.08.2003
Aktenzeichen: IV C 5 - S 2353 - 167/03

Schlagzeile:

Steuerliche Anerkennung von Umzugskosten nach R 41 Abs. 2 LStR

Schlagworte:

Umzugskosten

Wichtig für:

Arbeitnehmer

Kurzkommentar:

Der Höchstbetrag, der für die Anerkennung umzugsbedingter Unterrichtskosten für ein Kind maßgebend ist, beträgt bei Beendigung des Umzugs nach dem 30. Juni 2003 1.381 Euro, nach dem 31. März.2004 1.395 Euro und nach dem 31. Juli 2004 1.409 Euro. Der Pauschbetrag für sonstige Umzugsauslagen beträgt für Verheiratete bei Beendigung des Umzugs nach dem 30. Juni 2003 1.099 Euro, nach dem 31. März 2004 1.110 Euro und nach dem 31. Juli 2004 1.121 Euro. Für Ledige sind es entsprechend 550 Euro, 555 Euro bzw. 561 Euro. Der Pauschbetrag erhöht sich für jede in § 6 Abs. 3 Sätze 2 und 3 BUKG bezeichnete weitere Person mit Ausnahme des Ehegatten bei Beendigung des Umzugs nach dem 30. Juni 2003 um 242 Euro, nach dem 31. März 2004 um 245 Euro und nach dem 31. Juli 2004 um 247 Euro.

Die Audio-CD von NWB

zur Suche nach Steuer-Urteilen