Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Finanzgericht des Saarlandes
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 13.09.2005
Aktenzeichen: 1 K 235/01

Schlagzeile:

Übertragung einer Immobilie von Eltern auf ihre minderjährigen Kinder kann auch ohne Bestellung eines Ergänzungspflegers steuerlich anzuerkennen sein

Schlagworte:

Ergänzungspfleger, Geringfügigkeit, Laufender Gewinn, Mietvertrag, Übertragung, Veräußerungsgewinn, Verträge mit Angehörigen

Wichtig für:

Familien

Kurzkommentar:

Die notariell beurkundete und vom Grundbuchamt vollzogene Übertragung des Eigentums an einer Immobilie von Eltern auf ihre minderjährigen Kinder kann auch dann steuerlich anzuerkennen sein, wenn kein Ergänzungspfleger bestellt worden ist. Die schenkweise Übertragung eines Mietwohnobjektes auf die Kinder ist für diese nicht deshalb rechtlich nachteilig, weil sie in die Pflichten aus den Mietverträgen eintreten.

Die Audio-CD von NWB

zur Suche nach Steuer-Urteilen