Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 15.11.2005
Aktenzeichen: IX R 25/03

Vorinstanz:

FG Sachsen
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 12.07.2002
Aktenzeichen: 6 K 2176/00

Schlagzeile:

Abziehbarkeit von Aufwendungen bei abgekürztem Vertragsweg

Schlagworte:

Abgekürzter Vertragsweg, Angehörige, Drittaufwand, Erhaltungsaufwand, Werbungskosten

Wichtig für:

Alle Steuerzahler

Kurzkommentar:

Schließt ein Dritter im eigenen Namen einen Werkvertrag über Erhaltungsarbeiten am vermieteten Grundstück des Steuerpflichtigen ab und leistet er die vereinbarte Vergütung, so kann der Steuerpflichtige diesen Aufwand auch dann bei seinen Einkünften aus Vermietung und Verpachtung als Werbungskosten abziehen, wenn der Dritte dem Steuerpflichtigen den Betrag zuwendet.

Die Audio-CD von NWB

Siehe:

1. BMF-Nichtanwendungserlasses vom 09.08.2006, Az: IV C 3 - S 2211 - 21/06.

2. Finanzgericht Hamburg, Entscheidung vom 9.7.2007 (Az: 2 K 243/06), anhängig beim Bundesfinanzhof unter dem Aktenzeichen IX R 45/07

zur Suche nach Steuer-Urteilen