Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 15.11.2005
Aktenzeichen: IX R 3/04

Vorinstanz:

FG Hamburg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 12.12.2003
Aktenzeichen: VII 307/01

Schlagzeile:

Vergleichszahlung wegen des Rücktritts vom Vertrag und Prozesskosten als vorab entstandene vergebliche Werbungskosten bei Vermietungseinkünften

Schlagworte:

Eigentumswohnung, Ertragsteuern, Grundstück, Prozesskosten, Schadensersatz, Vermietung, Vertrag, Werbungskosten

Wichtig für:

Vermieter

Kurzkommentar:

Auch nach Aufgabe der Einkünfteerzielungsabsicht können vorab entstandene vergebliche Werbungskosten abziehbar sein, wenn der Steuerpflichtige sie tätigt, um sich aus einer gescheiterten Investition zu lösen und so die Höhe der vergeblich aufgewendeten Kosten zu begrenzen. Der durch die Absicht der Einkünfteerzielung begründete Veranlassungszusammenhang wirkt fort, solange er nicht durch eine der privaten Vermögenssphäre zuzuweisende neue Veranlassung überlagert wird.

Die Audio-CD von NWB

zur Suche nach Steuer-Urteilen