Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 08.03.2006
Aktenzeichen: IX R 78/01

Vorinstanz:

FG Rheinland-Pfalz
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 23.04.2001
Aktenzeichen: 5 K 1769/99

Schlagzeile:

Ausgleichszahlungen zur Vermeidung des Versorgungsausgleichs und damit zusammenhängende Schuldzinsen als sofort abziehbare Werbungskosten

Schlagworte:

Abfindung, Auffüllungszahlung, Ausgleichszahlung, Finanzierung, Scheidung, Schuldzinsen, Versorgungsausgleich, Werbungskosten

Wichtig für:

Arbeitnehmer, Beamte

Kurzkommentar:

Ausgleichszahlungen, die ein zum Vorsorgungsausgleich verpflichteter Beamter auf Grund einer Vereinbarung gemäß § 1408 Abs. 2 BGB an seinen Ehegatten leistet, um Kürzungen seiner Versorgungsbezüge zu vermeiden, sind sofort als Werbungskosten abziehbar (Ergänzung zum BFH-Urteil vom 8. März 2006 IX R 107/00).

Die Audio-CD von NWB

Werden die Abfindungszahlungen fremdfinanziert, kann der Beamte die dadurch entstehenden Schuldzinsen als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit absetzen.

zur Suche nach Steuer-Urteilen