Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Beschluss
Datum: 02.03.2005
Aktenzeichen: IX B 184/03

Schlagzeile:

Eine Vorfälligkeitsentschädigung bei Verkauf eines Eigenheims ist auch bei beruflicher Veranlassung eines Umzugs nicht als Werbungskosten abzugsfähig

Schlagworte:

Umzugskosten, Vorfälligkeitsentschädigung

Wichtig für:

Alle Steuerzahler

Kurzkommentar:

Soweit vorrangig die private Vermögenssphäre betroffen ist, stellen Aufwendungen trotz beruflicher Veranlassung eines Umzugs keine Werbungskosten dar. Dies gilt insbesondere für Kosten, die aufgrund der vorzeitigen Ablösung eines Hypothekendarlehens (Vorfälligkeitsentschädigung) entstehen, wenn die Ablösung wegen des Verkaufs des fremdfinanzierten Hauses notwendig ist.

Die Audio-CD von NWB

Nach Auffassung des Bundesfinanzhofs ist diese Rechtsfrage geklärt, ohne dass es auf "die politische Entwicklung der Gesellschaft", "ständig wachsende Anforderungen der Gesetzgebung", die "Mobilität von Arbeitnehmern" und die "Rechtsentwicklung im Arbeitsrecht" ankommen würde. Die BFH-Richter ließen daher keine Revision gegen das vorinstanzliche Urteil zu.

zur Suche nach Steuer-Urteilen