Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesministerium der Finanzen
Art des Dokuments: BMF-Schreiben
Datum: 13.06.2007
Aktenzeichen: IV C 5 - S 2334/07/0009

Schlagzeile:

Geldwerter Vorteil bei Arbeitgeberdarlehen

Schlagworte:

Arbeitgeberdarlehen, Arbeitslohn, Darlehen, Finanzierung, Geldwerter Vorteil, Zinsverbilligung

Wichtig für:

Arbeitgeber, Arbeitnehmer

Kurzkommentar:

Das Bundesfinanzministerium nimmt zur Ermittlung des geldwerten Vorteils bei Arbeitgeberdarlehen Stellung.

Die Audio-CD von NWB

Hintergrund: Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 4. Mai 2006 (Aktenzeichen VI R 28/05) entschieden, dass der Arbeitnehmer keinen lohnsteuerlich zu erfassenden Vorteil erlangt, wenn der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer ein Darlehen zu einem marktüblichen Zinssatz gewährt. Nach Auffassung des Bundesfinanzhofs lässt sich mit der Richtlinienregelung in R 31 Abs. 8 Satz 3 LStR 1999 (entspricht R 31 Abs. 11 Satz 3 LStR 2005) kein steuerbarer Vorteil begründen und ist die Richtlinienregelung keine Festsetzung von Durchschnittswerten i.S.d. § 8 Abs. 2 Satz 8 EStG.

zur Suche nach Steuer-Urteilen