Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesministerium der Finanzen
Art des Dokuments: Information
Datum: 30.07.2008
Aktenzeichen: ZIVIT LS

Schlagzeile:

Einführung der Steueridentifikationsnummer (IdNr.)

Schlagworte:

Abfrageverfahren, Identifikationsnummer, IdNr., Steueridentifikationsnummer

Wichtig für:

Alle Steuerzahler

Kurzkommentar:

Das Zentrum für Informationsverarbeitung und Informationstechnik (ZIVIT) informiert ausführlich über die Einführung der Steueridentifikationsnummer (IdNr.) und stellt das Verfahren nach § 139b Abs. 1 Abgabenordnung vor.

Gliederung:
Ziel der Einführung der IdNr.
Anforderungen zur Vergabe der IdNr. sowie Datenhaltung und -verwendung
Aufgabenstellung für das ZIVIT
Verfahrensbeteiligte
Notwendige Schritte bis zur Vergabe von Identifikationsnummern
Erstmalige Zuordnung und Beistellung der IdNr. zu den Steuerfällen der Finanzämter
Regelmäßiger Datenaustausch mit den Finanzämtern
Das Abfrageverfahren der Finanzämter zur IdNr.-Recherche

Die Audio-CD von NWB

Hintergrund: Die bundeseinheitliche 11-stellige Identifikationsnummer (IdNr.) wird nach Angaben des ZIVIT eingeführt, um den Bürgern und Unternehmen die Erledigung ihrer steuerlichen Angelegenheiten zu erleichtern, Bürokratie abzubauen und die Transparenz des Besteuerungsverfahrens zu erhöhen, Leistungsmissbrauch und Steuerbetrug wirksamer zu bekämpfen. Mit Hilfe der IdNr. wird jederzeit die eindeutige Identifizierung eines Steuerpflichtigen ermöglicht, können elektronische Kommunikations-und Verarbeitungsverfahren wesentlich effektiver genutzt werden, wird eine schnelleren Bearbeitung von Steuererklärungen und von Anträgen des Steuerpflichtigen erreicht werden.

zur Suche nach Steuer-Urteilen