Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 01.04.2009
Aktenzeichen: IX R 51/08

Vorinstanz:

FG Saarland
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 28.08.2008
Aktenzeichen: 1 K 2073/04

Schlagzeile:

Vorweggenommene Werbungskosten beim Wechsel von Selbstnutzung zur Fremdvermietung

Schlagworte:

Eigentumswohnung, Erhaltungsaufwand, Fremdvermietung, Reparaturkosten, Selbstnutzung, Vermietung, Vorweggenommene Werbungskosten, Werbungskosten

Wichtig für:

Vermieter

Kurzkommentar:

Instandsetzungsaufwendungen während einer Selbstnutzungsphase sind grundsätzlich keine vorab entstandenen Werbungskosten im Hinblick auf eine künftige Vermietung.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Im Streitfall hatte ein Steuerzahler kurz vor dem Umzug in ein neu errichtetes Einfamilienhaus im Hinblick auf die künftige Vermietung der bislang selbst bewohnten Immobilie einen neuen Heizkessel einbauen lassen. Die Renovierung wurde bewußt während der Eigennutzung durchgeführt, um einen späteren Mietausfall zu vermeiden. Nach der vorinstanzlichen Entscheidung des FG Saarland (Az: 1 K 2073/04) handelte es sich um einen Ausnahmefall, in dem der objektive Zusammenhang der Aufwendungen mit der Einkunftserzielung die private Nutzung der Wohnung überlagert. Die Finanzrichter erkannten die Erhaltungsaufwendungen daher als vorweggenommene Werbungskosten an. Leider bestätigte der BFH das positive Urteil nicht.

zur Suche nach Steuer-Urteilen