Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 12.05.2009
Aktenzeichen: IX R 40/08

Vorinstanz:

FG Düsseldorf
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 24.07.2008
Aktenzeichen: 11 K 1841/07 E

Schlagzeile:

Vom Verkäufer beim Immobilienkauf übernommenes Disagio als Werbungskosten

Schlagworte:

Abschreibung, Anschaffungskosten, Disagio, Finanzierung, Gebäudeabschreibung, Immobilienkauf, Vermietung, Werbungskosten

Wichtig für:

Vermieter

Kurzkommentar:

Erstattet der Käufer einer vermieteten Wohnung dem Verkäufer anteilig das Disagio (im Verhältnis der verbleibenden Zinsbindung zur gesamten Laufzeit des Darlehens), handelt es sich um übliche Finanzierungskosten, die sofort als Werbungskosten abzugsfähig sind. Es liegen keine Anschaffungskosten vor, die sich nur verteilt über die lange Gebäudeabschreibung steuermindernd auswirken.

Die Audio-CD von NWB

Hinweis: Der BFH bestätigte eine positive Entscheidung des FG Düsseldorf (Az: 11 K 1841/07 E). Ein anteilig übernommenes Disagio – auch Damnum oder Darlehensabgeld genannt – ist danach sofort abzugsfähig, wenn der Erwerber das Darlehen des Verkäufers fortführt. Wirtschaftlich betrachtet handelt es sich dann um ein Entgelt für die Erlangung günstiger Darlehenskonditionen.

zur Suche nach Steuer-Urteilen