Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesministerium der Finanzen
Art des Dokuments: Schreiben
Datum: 18.11.2009
Aktenzeichen: IV C 6 - S 2177/07/10004

Schlagzeile:

Ertragssteuerliche Erfassung der Nutzung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs zu Privatfahrten, zu Fahrten zwischen Wohnung und Betriebstätte sowie zu Familienheimfahrten

Schlagworte:

Elektronisches Fahrtenbuch, Entfernungspauschale, Fahrten zwischen Wohnung und Betriebstätte, Fahrtenbuch, Familienheimfahrten, Firmenwagen, Kostendeckelung, Listenpreis, Privatfahrten, Privatnutzung

Wichtig für:

Freiberufler, Gewerbetreibende

Kurzkommentar:

In einem ausführlichen Schreiben aktualisiert das Bundesfinanzministerium seine Anweisungen zur ertragsteuerlichen Erfassung der Nutzung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs zu Privatfahrten, zu Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte sowie zu Familienheimfahrten nach § 4 Absatz 5 Satz 1 Nummer 6 und § 6 Absatz 1 Nummer 4 Satz 1 bis 3 EStG.

Insbesondere werden die Änderungen berücksichtigt durch das Gesetz zur Eindämmung missbräuchlicher Steuergestaltungen vom 28. April 2006 (BStBl I S. 353) und des Gesetzes zur Fortführung der Gesetzeslage 2006 bei der Entfernungspauschale vom 20. April 2009 (BGBl. I S. 774, BStBl I S. 536)

Das Schreiben ersetzt die BMF-Schreiben vom 21. Januar 2002 und vom 7. Juli 2006 und ist grundsätzlich in allen offenen Fällen anzuwenden.

Die Audio-CD von NWB

Gliederung:
I. Anwendungsbereich des § 4 Absatz 5 Satz 1 Nummer 6 und des § 6 Absatz 1 Nummer 4 Satz 2 bis 3 EStG
1. Betriebliche Nutzung eines Kraftfahrzeugs
2. Nachweis der betrieblichen Nutzung i. S. d. § 6 Absatz 1 Nummer 4 Satz 2 EStG
3. Methodenwahl
4. Kraftfahrzeugwechsel
II. Pauschale Ermittlung des privaten Nutzungswerts
1. Listenpreis
2. Nutzung mehrerer Kraftfahrzeuge und Nutzung durch mehrere Nutzungsberechtigte
a) Einzelunternehmen
b) Personengesellschaft
3. Nur gelegentliche Nutzung des Kraftfahrzeugs
4. Nutzung im Rahmen unterschiedlicher Einkunftsarten
5. Begrenzung der pauschalen Wertansätze (sog. Kostendeckelung)
III. Ermittlung des tatsächlichen privaten Nutzungswerts
1. Führung eines Fahrtenbuches
2. Elektronisches Fahrtenbuch
3. Anforderungen an ein Fahrtenbuch
4. Nichtanerkennung eines Fahrtenbuches
5. Ermittlung des privaten Nutzungsanteils bei Ausschluss der 1 %-Regelung
IV. Gesamtaufwendungen für das Kraftfahrzeug
V. Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte
1. Mehrfache Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte
2. Abziehbare Aufwendungen bei behinderten Menschen für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte sowie Familienheimfahrten
VI. Umsatzsteuerliche Beurteilung
VII. Zeitliche Anwendung

zur Suche nach Steuer-Urteilen