Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 21.10.2014
Aktenzeichen: I R 31/13

Vorinstanz:

FG Berlin-Brandenburg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 09.04.2013
Aktenzeichen: 8 K 8200/09

Schlagzeile:

Abgrenzung zur Rückzahlung von Nennkapital bei Leistungen einer Kapitalgesellschaft

Schlagworte:

Auszahlung, Einlagekonto, Kapitalgesellschaft, Körperschaftsteuer, Nennkapital, Rückzahlung

Wichtig für:

Kapitalgesellschaften

Kurzkommentar:

Leistungen der Kapitalgesellschaft i.S. von § 27 Abs. 1 Satz 3 KStG 2002 n.F. in Abgrenzung zur Rückzahlung von Nennkapital

Eine Rückzahlung des Nennkapitals i.S. von § 28 Abs. 2 Satz 2 KStG 2002 n.F. (nach einer Nennkapitalherabsetzung) ermöglicht einen Direktzugriff auf das steuerliche Einlagekonto.

Die Audio-CD von NWB

Um als Rückzahlung des Nennkapitals behandelt zu werden, muss feststehen, dass die entsprechende Leistung der Kapitalgesellschaft darauf gerichtet ist, den Herabsetzungsbetrag auszuzahlen. Das ist anhand des Herabsetzungsbeschlusses und unter Würdigung der weiteren tatsächlichen Umstände festzustellen.

Normen:
KStG 2002 n.F. § 27 Abs. 1 Satz 3, § 28 Abs. 2
GmbHG § 58

zur Suche nach Steuer-Urteilen