Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 28.04.2016
Aktenzeichen: I R 33/14

Vorinstanz:

FG Münster
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 31.01.2014
Aktenzeichen: 9 K 135/07 K,F

Schlagzeile:

Berücksichtigung eines negativen Geschäftswerts bei der Teilwertermittlung im Rahmen einer Einbringung

Schlagworte:

Beiladung, Betriebsvermögen, Buchwert, Einbringung, Gerichtskosten, Geschäftswert, Kostenerstattung, Sacheinlage, Teilwert

Wichtig für:

Steuerberater

Kurzkommentar:

Übersteigt der Gesamtwert des im Wege der Sacheinlage nach § 20 Abs. 1 Satz 1 UmwStG 1995 eingebrachten Betriebsvermögens aufgrund eines sog. negativen Geschäftswerts nicht dessen Buchwert, darf die übernehmende Kapitalgesellschaft die Buchwerte der einzelnen Wirtschaftsgüter des Betriebsvermögens auch dann nicht auf höhere Werte aufstocken, wenn deren Teilwerte die jeweiligen Buchwerte überschreiten.

Die Audio-CD von NWB

Normen:
UmwStG 1995 § 20 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 Satz 1, Abs. 2 Satz 6

zur Suche nach Steuer-Urteilen