Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 13.03.2018
Aktenzeichen: IX R 41/17

Vorinstanz:

FG Niedersachsen
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 26.09.2017
Aktenzeichen: 12 K 113/16

Schlagzeile:

Nach Anschaffung unvermutet angefallene Kosten zur Wiederherstellung des zeitgemäßen Zustands eines Mietobjektes als anschaffungsnahe Herstellungskosten

Schlagworte:

Anschaffung, Anschaffungsnahe Herstellungskosten, Renovierung, Vermietung

Wichtig für:

Vermieter

Kurzkommentar:

1. Unvermutete Aufwendungen für Renovierungsmaßnahmen, die lediglich dazu dienen, Schäden zu beseitigen, welche aufgrund des langjährigen vertragsgemäßen Gebrauchs der Mietsache durch den Nutzungsberechtigten entstanden sind, führen unter den weiteren Tatbestandsvoraussetzungen des § 6 Abs. 1 Nr. 1a EStG zu anschaffungsnahen Herstellungskosten.

Die Audio-CD von NWB

2. Dies gilt auch, wenn im Rahmen einer solchen Renovierung "verdeckte", d.h. dem Steuerpflichtigen im Zuge der Anschaffung verborgen gebliebene, jedoch zu diesem Zeitpunkt bereits vorhandene Mängel behoben werden.

EStG § 6 Abs. 1 Nr. 1a, § 7 Abs. 1, § 7 Abs. 4, § 7 Abs. 5, § 9 Abs. 1 Satz 1, § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 7, § 9 Abs. 5 Satz 2, § 21 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1
HGB § 255 Abs. 1, § 255 Abs. 2 Satz 1

zur Suche nach Steuer-Urteilen