Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Finanzgericht Hamburg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 01.10.2019
Aktenzeichen: 1 K 16/18

Schlagzeile:

Aufteilung des Kaufpreises für ein Mehrfamilienhaus auf Grund und Boden sowie Gebäude

Schlagworte:

Abschreibung, Absetzung für Abnutzung, Aufteilung, Bodenwert, Ertragswertverfahren, Gebäude, Gebäudewert, Grund und Boden, Kaufpreis, Mehrfamilienhaus, Sachwertverfahren, Vergleichswertverfahren, Vermietung

Wichtig für:

Vermieter

Kurzkommentar:

1. Ob bei der Aufteilung des Gesamtkaufpreises einer Immobilie der Bodenwert und Gebäudewert mit Hilfe des Vergleichswertverfahrens, des Ertragswertverfahrens oder des Sachwertverfahrens zu ermitteln ist, ist nach den tatsächlichen Gegebenheiten des jeweiligen Einzelfalls zu entscheiden (vgl. BFH- Rechtsprechung).

Die Audio-CD von NWB

2. Handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus mit etlichen Wohneinheiten, für das das Sachwertverfahren aufgrund der individuellen Besonderheiten nicht in gleicher Weise geeignet ist wie das Ertragswertverfahren, ist zum Zwecke der Aufteilung der Anschaffungskosten im Einzelfall auf das Ertragswertverfahren zurückzugreifen.

Normen: EStG § 7 Abs. 4, AO § 162 Abs. 1

NZB eingelegt, Az. des BFH IX B 99/19

zur Suche nach Steuer-Urteilen