Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesfinanzhof
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 30.09.2020
Aktenzeichen: VI R 11/19

Vorinstanz:

FG Nürnberg
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 03.05.2018
Aktenzeichen: 6 K 1218/17

Schlagzeile:

Erste Tätigkeitsstätte eines Rettungsassistenten nach neuem Reisekostenrecht

Schlagworte:

Erste Tätigkeitsstätte, Reisekosten, Rettungsassistent, Rettungsdienst, Rettungswache, Verpflegungsmehraufwand, Weiträumiges Tätigkeitsgebiet, Zuordnung

Wichtig für:

Steuerberater

Kurzkommentar:

Die Rettungswache, der ein Rettungsassistent zugeordnet ist, ist dessen erste Tätigkeitsstätte, wenn er dort arbeitstäglich vor dem Einsatz auf dem Rettungsfahrzeug vorbereitende Tätigkeiten vornimmt (z.B. Überprüfung des Rettungsfahrzeugs in Bezug auf Sauberkeit und ordnungsgemäße Bestückung mit Medikamenten und sonstigem (Verbrauchs-)Material, im Bedarfsfall Reinigung sowie Bestückung des Fahrzeugs mit fehlenden Medikamenten und fehlendem (Verbrauchs )Material).

EStG § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4a, § 9 Abs. 4, § 9 Abs. 4a

Die Audio-CD von NWB

Hinweis:

Teilweise inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 30.09.2020 VI R 10/19.

Tenor:

Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Finanzgerichts Nürnberg vom 03.05.2018 - 6 K 1218/17 wird als unbegründet zurückgewiesen.

Die Kosten des Revisionsverfahrens hat der Kläger zu tragen.

zur Suche nach Steuer-Urteilen