Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesministerium der Finanzen
Art des Dokuments: BMF-Schreiben
Datum: 18.02.2003
Aktenzeichen: IV C 3 - EZ 1230 - 3/03

Schlagzeile:

Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Kinderzulage sowie der Zugehörigkeit zu einem inländischen Haushalt bei der Eigenheimzulage

Schlagworte:

Eigenheimzulage, Haushaltszugehörigkeit, Kinderzulage

Wichtig für:

Eigenheimbesitzer

Kurzkommentar:

Das Bundesfinanzministerium hat seine Grundsätze zur Gewährung der Kinderzulage auf Grund der positiven Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs neu gefasst.

Die Audio-CD von NWB

Die Gewährung der Kinderzulage setzt zum einen voraus, dass der Anspruchsberechtigte oder sein Ehegatte für das jeweilige Jahr des Förderzeitraums für das Kind zumindest für einen Monat Kindergeld oder einen Kinderfreibetrag erhält. Weitere Voraussetzung ist, dass das Kind im Zeitpunkt der Anschaffung oder Herstellung der Immobilie oder zu einem späteren Zeitpunkt im Förderzeitraum zum Haushalt des Anspruchsberechtigten gehört hat oder gehört. Nicht Voraussetzung ist, dass das Kind in dem Förderobjekt wohnt.

Hinweis: Das BMF-Schreiben ist in allen noch offenen Fällen anzuwenden.

zur Suche nach Steuer-Urteilen