Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Bundesministerium der Finanzen
Art des Dokuments: BMF-Schreiben
Datum: 22.05.2006
Aktenzeichen: IV C 2 - 6 6400 - 2/06

Schlagzeile:

Versicherungssteuerliche Behandlung von sog. Reiseversicherungspaketen

Schlagworte:

Krankenversicherung, Reiseversicherungspaket, Steuerbefreiung, Versicherungssteuer

Wichtig für:

Versicherungsunternehmen

Kurzkommentar:

Unter der Überschrift „Versicherungsteuer; Krankenversicherungsanteil von Reiseversicherungspaketen (einheitliches Versicherungsverhältnis)“ informiert das Bundesfinanzministerium über die versicherungssteuerliche Behandlung von sog. Reiseversicherungspaketen.

Die Audio-CD von NWB

Schließt ein Reiseversicherer sog. Reiseversicherungspakete (bestehend aus Reisekranken-, Reiserücktritt-, Reisegepäck-, Reiseunfallversicherung etc.) ab unter Ausweis eines – zusammengefassten – Versicherungsentgelts, so handelt es sich um ein einheitliches Versicherungsverhältnis. Um ein einheitliches Versicherungsverhältnis handelt es sich auch, wenn das sog. Reiseversicherungspaket von zwei oder mehreren Versicherern unter Ausweis eines – zusammengefassten – Versicherungsentgelts abgeschlossen wird. Eine Steuerbefreiung nach § 4 VersStG für Teilbeträge des Versicherungsentgelts kommt nach Auffassung des Bundesfinanzministeriums nicht in Betracht.

zur Suche nach Steuer-Urteilen