Die Audio-CD von NWB
Willkommen
Aktuelle Urteile
Suche nach
Steuer-Urteilen
Aktuelle
BMF-Schreiben
Suche nach Gericht
Festgeldrechner
Tagesgeldrechner
Hypothekenrechner
Impressum
Nutzungsbedingungen




Quelle:

Niedersächsisches Finanzgericht
Art des Dokuments: Urteil
Datum: 09.03.2005
Aktenzeichen: 3 K 10761/00

Schlagzeile:

Pauschal gewährte Fahrtkostenerstattungen eines Kreistagsmitglieds, die zusätzlich zur Aufwandsentschädigung gezahlt werden, sind steuerpflichtig

Schlagworte:

Abgeordneter, Aufwandsentschädigung, Fahrtkosten, Kreistagsmitglied, Nachweis, Pauschale, Reisekostenersatz, Steuerbefreiung, Steuerfreiheit

Wichtig für:

Abgeordnete

Kurzkommentar:

Pauschal gewährte Fahrtkostenerstattungen eines Kreistagsmitglieds, die zusätzlich zur Aufwandsentschädigung gezahlt worden sind, sind steuerpflichtig.

Die Audio-CD von NWB

Das Urteil des Finanzgerichts ist nicht rechtskräftig. Unter dem Aktenzeichen VIII R 58/06 (Abgabe, altes Aktenzeichen: IV R 39/06) ist beim Bundesfinanzhof folgende Rechtsfragen anhängig (Aufnahme in die Datenbank am 22.1.2007):
Sind die aus einer öffentlichen Kasse (Landkreis) einem Abgeordneten gezahlten Fahrtkostenpauschalen nach § 3 Nr. 12 Satz 2 EStG bzw. nach § 3 Nr. 13 Satz 1 EStG steuerfrei? Ist auch dann ein Einzelnachweis der Fahrtkosten erforderlich, wenn nach Reisekostenrecht eine pauschale Vergütung vorgesehen ist?
-- Zulassung durch BFH --
Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger
EStG § 3 Nr 13 S 1; EStG § 3 Nr 12; EStG § 18 Abs 1 Nr 3; BRKG § 8
Vorgehend: Niedersächsisches Finanzgericht , Entscheidung vom 9.3.2005 (3 K 10761/00)

zur Suche nach Steuer-Urteilen